GAZA

#########

 

Wenn die Boote in Gaza  ankommen

 Von Stuart Littlewood – London,UK
 

Ist die Palästinensische Behörde für oder gegen die Belagerung?

Während andere Solidarität mit den tapferen „Freiheit“-Reisenden zeigen und Segel setzen, um die Belagerung des Gazastreifens zu brechen, hört man nichts von der PA?

Die Belagerung läuft nun schon länger als 2 Jahre, aber hier in Großbritannien hörte ich nur einmal davon, dass die palästinensische Behörde von Ungerechtigkeit, Leiden und Verwüstung sprach. Soweit ich weiß, haben diese „offiziellen“  Vertreter des palästinensischen Volkes über die Medien nichts über die „BefreitGaza!-Boote“ gesagt, die  die seit langer Zeit größte  potentielle Herausforderung für die israelische Besatzung darstellen.

 

Freiwillige tun auf ihre bescheidene Weise, was die EU – wenn sie nur eine Spur von moralischem Anstand hätte – massiv mit Frachtschiffen, Hubschraubern und der notwendigen bewaffneten Begleitung hätte tun sollen, als dieses Vergehen ( der Abriegelung) gegen jeden Kodex von Menschlichkeit zuerst begangen wurden. Die geringfügigste Einmischung durch Israel oder der Versuch, Gazas Grenzen noch einmal zu versiegeln, hätte ein Zerreißen der EU-Israel-Abkommen und im Verschwinden derselben im Papierkorb der Geschichte zur Folge haben sollen.

Dies hätte mehr als anderes  die zionistischen Landräuber und Aufhetzer gezwungen, einen Rahmen für eine kühle und sachliche Lösung für den 60 Jahre andauernden Konflikt im Heiligen Land zu geben.

Unterdessen bleibt uns nur zu spekulieren, wo die palästinensische Behörde bei all diesem  wirklich steht. Ihre Londoner Delegation wurde von Aktivisten darauf hingewiesen, aufzuwachen und  etwas zu tun, aber die Allgemeinheit kann dort keinen Funken Leben entdecken. Deshalb wurde folgende e-mail gesandt: Können wir auf öffentliche Worte der Unterstützung und Ermutigung von der palästinensischen  Vertretung für die „Freiheitsboote“ erwarten, die bald von Zypern nach Gaza segeln, um Israels Belagerung zu brechen?

 

Und wie ist es mit der palästinensischen Behörde in Ramallah und in anderen Außenstellen in aller Welt? Gibt es von dort positive Kommentare?  Werden PA-Vertreter unter denen sein, die die Boote begrüßen, wenn sie die Blockade durchbrechen?

 

Die PA scheint erstaunlich gleichgültig zu sein über  die Art und Weise, wie die Palästinenser – Muslime und Christen -  im Gazastreifen zerquetscht und ihre Wirtschaft systematisch durch die gnadenlose Blockade zerstört wird. Hoffen wir, dass die Boote tatsächlich in den nächsten Tagen lossegeln, dann wäre jetzt sicher der Zeitpunkt für eine große Solidaritätsschau gekommen, etwas, was bedauerlicherweise sonst in den besetzten Gebieten nicht vorhanden ist. Freiwillige aus aller Welt versuchen es mit einiger Mühe. Können wir auf dasselbe von denjenigen hoffen, die  behaupten, die Regierungsverantwortung zu haben?

 

Könnten die Leser dieses Artikels der palästinensischen Botschaft/Delegation in ihrem Land einen ähnlichen Rippenstoß geben?

 

(dt. Ellen Rohlfs)

 

The Palestinian Chronicle, 15.8.08 -  
www.palestinechronicle.com/view_article_details.php?id=14073 

 

 


Start | oben

 

 Mail                          Kontakt                       Impressum                  Haftungsausschluss