Die Achse der Gerechten

WIR haben die PFLICHT NICHT Wieder zu SCHWEIGEN
 Die auf Henryk M. Broder "Reaktions-Arena"

NICHT DIE OFFIZIELLE HOMEPAGE VON Henryk M. BRODER



The "best" of Henryk Modest Broder - Wie war die Woche? - Archiv 5

Nach oben | Weiter

 

 


5.8.2009 -
Schäuble beruft Expertenkreis gegen Antisemitismus - Die Union hatte sich besonders für den streitbaren Publizisten Henryk M. Broder stark gemacht, wollte ihn sogar als Vorsitzenden des Gremiums installieren. Dagegen gab es heftigen Widerstand. Broder findet sich nun gar nicht auf Schäubles Liste.Matthias Meisner  >>>

 


30.7.2009 - Abraham Melzer - Der FREITAG hat schon am Samstag gefragt: Ist Broder eigentlich doof. Oder ist er nur doof? Broder ist und wird nicht müde seine primitive Wut und Dummheit zu zeigen: In einem Email an Boris Palmer, den OB von Tübingen legt er nach. Er fragt den OB: â€Ã…¾;;
Haben sie noch alle Maultaschen in der Pfanne?â€Ã…“ Und weil dieser nicht reagiert pöbelt er nach: â€Ã…¾Mit vollen Hosen, Herr Palmer, lässt sich gut stinkenâ€Ã…“ höhnt Broder.

Das jedoch reicht immer noch nicht. â€Ã…¾Sie haben den Höhepunkt ihrer Inkompetenz überschritten?.â€Ã…“ Ruft er Palmer nach und diffamiert ihn noch als â€Ã…¾Zwangsdemokratvillage-idiotâ€Ã…“ (also Dorftrottel), â€Ã…¾2;Jammerlappenâ€Ã…“, â€Ã…¾Ignorantâ€Ã…“ und â€Ã…¾eingebildeten Judenâ€Ã…“.

Ist das die neue Sprache des SPIEGEL?  Da ist man ja geneigt das Abo sofort zu kündigen. Ist das jetzt Spiegel-Niveau?

 Und wann steht endlich ein mutiger Journalist auf und sagt: Es reicht, Herr Broder!r!

Haben den diese Journalisten keine Ehre, Ethik und Anstand?d?

 Abraham Melzer
 


26.7.2009 -
Blog von Joachim Petrick -  Die beste aller H. M. Broder Welten?, die Verzweiflung der anderen? Die beste aller H. M. Broder Welten?, wie nähre ich die Verzweiflung anderer?, um die eigene Verzweiflung weniger zu spüren? Mancher meint, frohlockend gar, wenn es um Verzweiflung geht, dass Medien Marken wie H. M. Broder keine Verweiflungstäter seien. Damit sei das Thema Verzweiflung von Völkern in Israel/Palästina und dem Rest der Welt abgehandelt!? Was für ein gigantischer Irrtum. >>>

 


26.7.2009 - - Norman Nathan Gelbart auf Broders Spuren. Henryk M. Broders "Urlaubsvertretung" - E. Arendt - Bevor man sich den neusten Text von Norman Nathan Gelbart zu Gemüte führt, muss man wahrnehmen, was er nicht kommentiert. Er nimmt nicht kritisch Stellung zu einer nun mittlerweile international kritisierten israelischen Regierung, nicht zu rassistischen Regierungsmitglieder und ihren rassistischen Handlungen. Er nimmt nicht Stellung zu den international verurteilten Menschenrechtsverletzungen. Das übergeht ein â€Ã…¾geübterâ€Ã…“ Anwalt geflissentlich. Im ÃÅ“brigen wird unser Bundespräsident sicher auf die Meinung eins kleinen Rechtsanwalts namens Norman Nathan Gelbart aus der Großstadt Berlin gewartet haben >>>
 


26.7.2009 -
Broders "Urlaubsvertretung"
ï»Ã‚¿
Norman Nathan Gelbart - Mit dem Kopf gegen die Wand -  Von Abraham Melzer -  Es ist in der Tat das Recht eines jeden Menschen, auch unsäglichen Unsinn von sich zu geben und diesen als â€Ã…¾Kritikâ€Ã…“ zu bezeichnen, und Sie, Herr Nathan Norman Gelbart, machen fleißig Gebrauch von diesem Recht. Nicht nur, dass Sie unverschämt Lügen verbreiten, Sie schämen sich auch nicht einen mutigen Bürgermeister zu beleidigen. Dabei sind Sie doch ein unbedeutender Anwalt, der zu zweifelhafter Berühmtheit gelangte als Verteidiger von Henryk M. Broder, der mit Ihnen durch die Gerichtssäle der Republik tourt. An den vielen Preisen, die Felicia Langer schon erhalten hat, kommen Sie nicht annähernd ran. So einer wie Sie, kann Felicia Langer nicht beleidigen, so einer wie Sie kann sich nur selber lächerlich machen und vorführen. Nathan Norman wer? >>>
 


23.7.2009 - Fundstück - Broder und sein Verhältnis zur Wahrheit P.S. Broder ist zur Zeit ein mehr als aktiver Freizeit- oder Berufsjäger. Wenn er nicht jüdische Mitmenschen anschreibt ihr vorhandenes oder nichtvorhandenes Verdienstkreuz zurückzugeben, schreibt er denunziatorische, demagogische Artikel über Felicia Langer. Nachfolgend sechs Texte über Felicia Langer präsentiert der jagderfahrene Jäger auf seiner Webseite.

Was er erreicht? Felicia Langer wird sich weiterhin über ihr Verdienstkreuz und die "Beachtung" die sie in diesem Netzwerk "genießt" freuen. Beides bestätigt doch ihre Bedeutung und die Wahrheit  und Wichtigkeit ihrer Worte.e.
Was er erreicht aber sicherlich nicht erreichen wollte, dass die vorhandenen Dokumentationen mittlerweile allen bekannt sind und er fleißig die Wahrnehmung dieses rassistischen Netzwerkes in Deutschland betreibt. Nun kann selbst der Dümmste ihr Handwerk nachvollziehen.

Da sitzt der arme Broder und ruft an, schreibt e Mails, Briefe und anderes wie ein kleiner Denunziant. Er schreibt sich auf seine wahre Größe zurück.
 


22.7.2009 -
Sie gibt ihr Bundesverdienstkreuz nicht zurück sondern ist noch stolzer darauf - Ellen Rohlfs - Trägerin des Bundesverdienstkreuz schreibt:
An Herrn Staatssekretär Hubert Wicker - Sehr geehrter Herr  Staatssekretär Wicker! Vor einigen Tagen bekam Felicia Langer  in Stuttgart das Bundesverdienstkreuz erster Klasse verliehen. Ich habe mich sehr darüber gefreut, denn damit wird ihre Menschenrechtsarbeit, die sie seit zig Jahren mit Engagement zugunsten von Verfolgten und Unterdrückten, von Gefangenen und Gefolterten und um der Gerechtigkeit, Menschlichkeit und Wahrheit willen getan hat, zu Recht gewürdigt. Ich kannte Felicia Langer noch aus ihrer Anwaltszeit in Jerusalem und weiß um die großen Schwierigkeiten, die mit ihrer Arbeit verbunden waren. Ich habe sie in Israel als damals noch seltene Kämpferin für Gerechtigkeit, Frieden und Versöhnung zwischen den beiden Völkern sehr bewundert und darum auch für den Alternativen Nobelpreis, Stockholm, vorgeschlagen, den sie dann  1990 erhalten hat. >>>t;
 


19.7.2009
Endstation IRIB - Mit diesem Tietel wollte Henryk M. Broder Frau Dr. Schiffer vorführen und trifft sich selber.
Ein Eigentor wie man liest >>> ;
Broders "Fähigkeit" selektiv zu Vergessen und zu Verdrängen ist sicherlich recht ausgeprägt. Dafür ist das "Gedächtnis" des Internets anscheinend sehr  viel besser.
 


14.7.2009 - Wenn man sich im Dreck Casuhlt
.â€Ã‚¦. -
Reaktion auf Der Potz aus dem Pott von Claudio Casula  - Beiden, Henryk M. Broder und Claudio Casula scheint meine Person, das, was ich mache, doch recht wichtig zu sein. Broder beschmuddelt, soweit es möglich ist, die â€Ã…¾ÃƒÆ’¢ÃƒÂ¢ÃƒÃ‚¢Ã¢â€šÂ¬Ã…¡ÃƒÃ¢â‚¬Å¡Ãƒâ€šÃ‚¬ÃƒÃ†Ãƒ¢â‚¬â„¢ÃƒÆ’¢â‚¬Â¦ÃƒÃ‚¢Ã¢â€šÂ¬Ã…“Achse des Gutenâ€Ã…“ mit Claudio Casulas Auswürfen und Claudio Casula hat sich (auf seine Art) sehr viel Arbeit gemacht. Er dürfte dadurch seine ganze â€Ã…¾intellektuelle Substanzâ€Ã…“ aufgebraucht haben. Gâ€Ã…“tt ist mit den geistig Armen, und â€Ã…¾gleich und gleich gesellt sich gerneâ€Ã…“. Claudio Casula ist wahrscheinlich eine Kunstfigur, eine Anschrift und aktive Berufstätigkeit ist nicht erkennbar. Gibt es sie/ihn überhaupt? Claudio Casula  ist der einzige, den ich in die Fäkalabteilung einsortiert habe. Glänzte Broder früher noch mit kreativen Wortwendungen und Karl Pfeifer mit pseudowissenschaftlichen Verhalten, indem er formgerecht zitierte, aber daraus nur die falschen Schlüsse zog, mangelt es bei Claudio Casula an beidem. Er wirft mit Schmutz umher und hofft, er bleibt kleben. Seine Wortwendungen klaubt er sich recht oft im Internet zusammen und gibt sie dann als die eigenen Ergüsse aus. >>>

13.07.2009   19:35

Der Potz aus dem Pott

Heute streifen wir uns einen dreifach beschichteten Tiefseetaucheranzug samt Helm über und steigen hinunter in die Güllegrube, die sich Palästina-Portal nenntâ€Ã‚¦
Arendt lässt nur Journalisten gelten, die ins gleiche Megaphon brüllen wie er: Leukefeld, Marx, Levy, Hass et al., bei allen anderen setzt er die Berufsbezeichnung in Anführungsstriche. Das hat ebenso Methode wie die Verweigerung einer Auseinandersetzung mit den Fakten â€Ã¢Ã¢â€šÂ¬ÃƒÃ¢â‚¬Â¦ÃƒÂ¢Ã¢â€šÂ¬Ã…“ mit der Begründung, â€Ã…¾so etwasâ€Ã…“ könne man gar nicht kommentieren. Gern bedient er sich auch eines rhetorischen Kniffs aus dem Arsenal achtjähriger Pennäler: der Vermutung, X oder Y habe wohl â€Ã…¾Ausgangâ€Ã…“ aus einer Nervenheilanstalt gehabt. Der Mann, der auf seiner Seite Suizidmassenmorde in Bussen und Cafés als â€Ã…¾einzige Waffeâ€Ã…“ verzweifelter Menschen exkulpiert, wirft anderen â€Ã…¾zynische Menschenverachtungâ€Ã…“ vor; der Mann, der seit sieben Jahren behauptet, Millionen Palästinenser stünden vor dem Hungertod bzw. seien Opfer einer â€Ã…¾ethnischen Säuberungâ€Ã…“ und eines â€Ã…¾Völkermordsâ€Ã…“, obwohl die Bevölkerungszahlen in den Gebieten wachsen wie sonst kaum wo auf der Welt, attestiert anderen, â€Ã…¾keine ernsthaften Argumenteâ€Ã…“ zu haben; der Mann, der die Selbstviktimisierung der Palästinenser nach Kräften befeuert und natürlich auch sich und seinesgleichen als â€Ã…¾Jagdopferâ€Ã…“ sieht, hält andere für â€Ã…¾paranoidâ€Ã…“.

Am schönsten ist es allerdings, wenn der Anal-ytiker Arendt einen â€Ã…¾Spezialisten für den Unterleibâ€Ã…“ ausmacht, wo er selbst kaum in anderen Kategorien zu denken vermag: â€Ã…¾Häufchenâ€Ã…“, â€Ã…¾Verdauungsresteâ€Ã…“. â€Ã…¾Hinterteilâ€Ã…“, â€Ã…¾Kloakeâ€Ã…“, â€Ã…¾WCâ€Ã…“, â€Ã…¾abspülenâ€Ã…“, â€Ã…¾Toilettenbeckenâ€Ã…“, â€Ã…¾geistiger Unratâ€Ã…“, â€Ã…¾shit of Entebbeâ€Ã…“ â€Ã¢Ã¢â€šÂ¬ÃƒÃ¢â‚¬Â¦ÃƒÂ¢Ã¢â€šÂ¬Ã…“ immer wieder, ad nauseam. Wenigstens zeigt er in seinem Projektionszwang so sehr schön, wofür er steht und wofür seine Hass-Seite ist: für den Arsch.
http://spiritofentebbe.wordpress.com/2009/07/13/der-potz-aus-dem-pott/

Nachtrag: Claudio Casula schreibt heute: "â€Ã…¾Israel will arabische Ortsnamen entfernen!â€Ã…“ greint Arendt"
Claudio Casula hat anscheinend heute zu warm gebadet oder ist gebadet worden. Ansonsten wüsste er was eine Verlinkung bedeutet. z.B. das man die ÃÅ“berschrift des Artikels übernimmt. Es wurde von mir keine derartige Ãâ€Ã…¾ußerung gemacht. Ein kleines Beispiel wie Claudio Casula mit der Wahrheit umgeht.

Davon ab "greint" ist mal wieder die Sprache der Unmenschen. Das ganze "Sturm im Wasserglas" zu nennen passt dazu.
Claudio Casula ist wirklich ein beispielhafter Vertreter des realpolitischen Zionismuses. Ebenfalls ein Beispielhafter Partner von Henryk M. Broder.

 


8.7.2009  -
Wo hört Polemik auf und wird zur zynischen, gefühllosen Blödelei? - Was Broder wohl zu ähnlichen Kommentaren über das Warschauer Getto gesagt hätte?
Nach dem Motto: "Drauf auf den Feind" macht Broder wieder zynische Wortspiele. Er weiß, was in Gaza geschieht, wie Israel Gaza abriegelt und möglichst die Bewohner aushungern will. Was er anderen abspricht, praktiziert er.

Es täuscht sicherlich, wenn man nun wiederholt aus seinen ÃÅ“berschriften (kürzlich hieß es: "Das Würstchen vom Dienst" Selbstkritik lesen will: "
"Spirit of Stupidity"


Einige Bemerkungen dazu, man könnte jedes Wort widerlegen:
Israel hat sicherlich nicht, noch weniger bei diesem ÃÅ“berfall im israelischen Hoheitsgewässer , aus Notwehr agiert. Niemand auf der Welt hat Israel legitimiert, die Menschen in Gaza in ein Getto einzusperren.

Dann schreibt Broder: "Das Beste aber kommt, wie immer, zum Schluss. â€Ã…“Die Holocaust-ÃÅ“berlebende und Friedensaktivistin Hedy Epstein (85)â€Ã‚ hat einen Brief an den deutschen Außenminister geschrieben."

Ich denke, der deutsche Außenminister (auch um zu zeigen, wir Deutschen haben aus unserer Vergangenheit das Richtige gelernt) (anders als Broders Netzwerkfreunde) könnte eine ganze Menge bewirken.
Davon abgesehen, Broder, ist wenigstens kein Analphabet und weiß vermutlich, was Google ist (eine Suchmaschine Herr Broder). Leicht hätte man dort erfahren können, dass der Brief von Frau Epstein online veröffentlicht worden ist.
Viele Antworten weiß nur nicht Henryk M. Broder oder er will sie im Auftrag nicht wissen.....

Reuven Moskovitz hat einen Fehler begangen. Würde man ebenso Broder und seine Aussagen, sein Handeln kritisch betrachten, müsste man wöchentlich eine Sammlung von Kurzgeschichten abliefern. Wo Argumente fehlen, hantieren anscheinend manche â€Ã¢Ã¢â€šÂ¬ÃƒÃ¢â‚¬Â¦ÃƒÂ¢Ã¢â€šÂ¬Ã…“ insbesondere Israellobbyisten -in langjähriger Tradition gerne unter der Gürtellinie.


"Vergessen" zu zitieren hat Henryk M. Broder dabei die Aussagen von Richard Falk. Es sei nachgeholt:

"Richard Falk, UN-Sonderberichterstatter über die Lage der Menschenrechte in den besetzten palästinensischen Gebieten, erklärte, die Beschlagnahmung des Schiffes sei ein Verstoß gegen internationales Recht und Teil von Israels »grausamer Blockade der gesamten palästinensischen Bevölkerung von Gaza«. Sie verstoße gegen die 4. Genfer Konvention, die jede »kollektive Bestrafung der Bevölkerung in einem besetzten Land« verbiete."

Man kann noch ergänzen: Es ist ein Akt von Piraterie. Warum greift die NATO da nicht ein.


DAS SAG DOCH EIGENTLICH ALLES....

Erhard Arendt 8.7.2009

PS - Viele wissen ja nicht wie Henryk M. Broder aussieht. Da unten rechts in der Ecke der kleinwüchsige Mensch, dass ist Henryk M. Broder >>> (Der, der so aussieht wie er schreibt)

 


7.7.2009 -
Schreibt hier: "Das Würstchen vom Dienst"?

 


3.7.2009 - Broder, von der anderen Seite. - Kommentar zu: Die Achse des Guten: Unter Menschen 7 -  Abraham Melzer - Dazu der deutsche Quartiersmanager: â€Ã…¾Ich habe nur darauf hingewiesen, wie die Situation ist. Auf (die) Frage, was mit den muslimischen Mitbürgern sei, sagte ich, der Grill sei auch für Moslems da. Notfalls müsse man einen eigenen mitbringen.â€Ã…“ Broder hat dazu einen kritischen Text geschrieben. Ich habe mir erlaubt seinen Text zu übernehmen und ein wenig zu ändern. >>>

Kosher Grillen - "Broder unter Menschen", wie nennt man dann ihn und die anderen Figuren in seiner Gesellschaft? Kommentar zu: Die Achse des Guten: Unter Menschen 7 - Wilhelm Falkenberg - Unter Menschen wie Broder   -    Broder mokiert sich wieder über Muslime die nicht gegrilltes Lamm essen wollen auf dem vorher vielleicht "Brutzeler" gegrillt worden sind, die sein "Freund" Dieter B. lukrativ im Fernsehen anpreist, was verständlich ist. Broders Text kann aber auch auf seine jüdischen Glaubensgenossen angewendet werden. Man setze nur in Broders Text für Muslims "Juden" ein und schon werden Borders rhetorischen Luftblasen zerplatzen. Er entlarvt sich wieder einmal selbst.  Jeder lese Broders Text in dem hinter dem Wort Muslim "Jude" steht und jeder kann sehen, wie kompetent und weit entfernt von jedem Rassismus der deutsch-jüdische Journalist und "Spiegel-online" Journalist ist: >>>
 


1.7.2009 -
Jeder guter Jude kennt  mindestens ein anständiges moslemisches Ehepaar und ist dann "Ach wie "Gut"" >>>

Kommentar von Abraham Melzer: Nachdem die Nazis besiegt wurden und Deutschland von ihnen befreit wurde, erklärte jeder Deutsche, dass er Juden in seinem Keller versteckt hatte. So viel Juden gab es gar nicht, wie die Zahl der versteckten war.
Jeder Deutscher kannte mindestens ein anständiges jüdisches Ehepaar. Auch Broder kennt wohl ein anständiges moslemisches Paar, trotz seiner von ihm zugegebenen Islamophobie. Immerhin, er hat den Mut zwischen einem moslemischen Mann und einer moslemischen Frau zu sitzen. Und siehe da: sie stinken nicht, sie beißen nicht und sie benehmen sich sogar wie Menschen. Bravo Henryk, du machst Fortschritte.
Abraham Melzer, dein gewesener Freund.


Ein neues Brillenmodell für Henryk M. Broder

Also nur weiter so im Sinne von "Stop the Bomb" mit einer Bombe. ÃÅ“bermalt das Gesicht des Teufels fleißig mit dem von
Mahmud Ahmadinedschad. Er sieht ja etwas "jüdisch" aus. Da werden ohne größere Irritationen sich schon die rechten Mitakteure finden. E. Arendt

Wie war das doch: "3-D"-Kriterien -  Der Rassismus  war immer an der D-ämonisierung von Menschen zu erkennen, dem D-oppelstandard, mit dem Menschen gemessen wurden, und der D-elegitimierung von Menschen, "Rassen" und Glaubensrichtungen. >>>
 


30.6.2009 -
Rosa Luxemburg hilft den Palis auf die Sprünge >>>
Abraham Melzer - Das ist die Originalsprache eines Henryk M. Broder, dem Erfinder der â€Ã…¾Achse des Gutenâ€Ã…“, die sich als â€Ã…¾Liberales Netzwerkâ€Ã…“ versteht. Welcher â€Ã…¾Liberaleâ€Ã…“ nennt die Palästinenser â€Ã…¾Palisâ€Ã…“, wenn er nicht gerade HMB heißt? Broder ist Jude, aber wenn man schreiben würde â€Ã…¾der Jud Henryk Broderâ€Ã…“, dann wäre es mit Sicherheit was anderes, als wenn man schreibt â€Ã…¾der Jude Henryk Broderâ€Ã…“. Aber Henryk meint, dass er über alle steht und was ihm noch erlaubt ist, ist anderen schon längst verboten.

Hat denn Broder was von sich hören lassen, als die Bundesregierung mit Geld von â€Ã…¾deutschen Steuerzahlernâ€Ã…“ den Israelis Atom-U-Boote geschenkt hat? Aber das war wohl nach Broders Ansicht kein Unsinn. Israel wird die Palästinenser demnächst mit U-Booten bekämpfen und wenn nicht die â€Ã…¾Palisâ€Ã…“, dann die Ãâ€Ã…¾gypter, Libanesen oder vielleicht sogar die Iraner. Dann wäre ja das Geld der deutschen Steuerzahler gut angelegt.
 

25.6.2009 - Den er weiß nicht was er tut.... - In der hr 2 Sendung â€Ã…¾Doppel-Kopfâ€Ã…“ im Hessischen Rundfunk wurde der â€Ã…¾Größte Journalist aller Zeitenâ€Ã…“ (GRÃâ€Ã¢â‚¬Å“JAZ) am 25. 6. 2009 von Norbert Schreiber zu seiner Sicht der Welt befragt. Oh, übrigens es handelt sich um Henryk M. Broder. In diesem Interview klang HMB recht vernünftig. Schreiber fragt den GRÃâ€Ã¢â‚¬Å“JAZ wie er sich den einschätze. Beim Wort â€Ã…¾islamophobâ€Ã…“ sah er sich richtig eingeschätzt. Broders intolerante und schräge Weltsicht interessiert eigentlich niemanden. So beklagte er sich dass jeder â€Ã…¾Kretinâ€Ã…“ heute seinen Senf ins Internet stellen könnte. An wen dachte er da wohl? So bezeichnet man den politischen Gegner? Vor einiger zeit hatte er auch schon mal behauptet das Internat doof macht. Einig waren sich beide aber dass es keinen Zensor im Internet bedürfe. Ob HMB da auch die Meinung seiner großen Glaubensgenossin Charlotte Knobloch vertritt?

Viel wichtiger war jedoch Broders Antwort auf die Frage Schreibers: â€Ã…¾Haben Sie ein spezielles Budget für Prozesskosten?ââÃÆÃ